'

Details

Rhetorik und Kommunikation

Wenn Du redest, muss deine Rede besser sein, als dein Schweigen gewesen wäre. Arabisches Sprichwort

Stimme und Sprache sind Ihre persönlichen Dokumente. Sie lassen auch Schlüsse über Ihre Persönlichkeit zu.

Es gibt einen leicht nachvollziehbaren Grund, warum in der Antike Rhetorik zur guten Allgemeinbildung gehörte. Treffsicheres Argumentieren und Verhandeln können Sie ebenso lernen, wie Killerphrasen gekonnt zu entkräften oder Präsentationen souverän vor Publikum zu halten.

Sie lernen, wie Sie Ihre Inhalte richtig strukturieren und üben – meist an Themen aus Ihrem Alltag – Gesprächsführung und Vortrag. Inhalt, Gestik und Mimik sollten kongruent sein. Die Videoanalyse hilft Eigen- und Fremdbild abzustimmen.

Trainieren Sie gemeinsam mit unseren Kommunikationsexperten, wie Sie präzise und schnell zum Punkt kommen. Selbst in schwierigen Situationen werden Sie geschickter, überzeugender und klarer argumentieren. Nur wer engagiert, ehrlich und natürlich kommuniziert, überzeugt den Empfänger.

Es gibt Menschen, die alle zehn Sekunden den Fernsehkanal wechseln – warum sollte man Ihnen unbegrenzt lange zuhören?

„Lampenfieber & Nervosität was tun?“

Thema: „Lampenfieber bei Präsentationen" – wie sieht die optimale Vorbereitung für einen öffentlichen Auftritt oder eine Rede aus? Tatjana Lackner bietet in diesem Videocast konkrete Hilfestellungen und unterscheidet drei Formen der Nervosität.

 

„Sprachliche Bilder & Inhalte"

Was bringt Würze in Ihre Sprache? Wodurch erreichen Sie Weitererzählwert? Warum ist handlungsorientiertes Formulieren besser als lageorientiertes Reden? Hier bekommen Sie gelungene Tipps – auf den Punkt gebracht!

 

 


Startseite