Ausflugstipp: Mystisches Waldviertel

23. August 2023 von Tatjana Lackner, MBA

Die Naturblockheide garantiert auf 106 Hektar ein herrliches Ausflugsziel für die ganze Familie. 1999 wurde diese Region zum Europaschutzgebiet ernannt. Hinter der “Mythologietour” beispielsweise verbirgt sich ein leichter Wanderweg von 3,5 Kilometern Länge. Dieser führt über Wurzeln und durch Wälder vorbei an den größten Wackelstein-Attraktionen, wie dem Christophorusstein, dem Teufelsbett oder den Kobold- und Grillensteinen. Beim 30 Meter hohen Aussichtsturm können Wanderer einkehren und mehr erfahren über die 290 Millionen Jahre alte variszische Gebirgsbildung, aus der diese Region ihre Felsformationen schöpfte. 

Wenn das Wetter es zulässt, kann man sich im Moorbad Schrems herrlich erfrischen und seinen Körper mit einer Fullbody-Moorpackung verwöhnen. Davon nur einen Katzensprung entfernt finden staunende Wanderer die Himmelsleiter. Knapp 20 Meter ist sie lang und ebenso hoch. Die paarweise angeordneten Fichtenstämme tragen diese beeindruckende Konstruktion. 108 Stufen gilt es zu überwinden. Oben angekommen wird man mit einem fantastischen Blick über das Hochmoor belohnt. 

Bei Schlechtwetter hingegen lohnt sich ein Abstecher in das Unterwasserreich in Schrems. Auch hier lässt sich die Faszination der Waldviertler Moore und Teiche hautnah erleben. 

Fazit: Kraftplätze gibt es im Waldviertel viele. Erlebbar mystisch wird es vor allem im Herbst, wenn der „Böhmische Wind“ Nebel über das Hochland treibt.  

Themen: WaldviertelAusflugstippNaturblockheideMoorbadSchrems
  • VIE Airport
  • Novartis