Ralph Tonar

Das Sprechen ist schon immer ein elementares Werkzeug für mich, da ich in meinem Beruf als Techniker regelmäßig mit vielen unterschiedlichen Persönlichkeiten und Charakteren zu tun hatte.

2018 entschloss ich mich dazu die Sprecherausbildung bei der „Schule des Sprechens“ zu starten und habe diese im Oktober 2019 mit ausgezeichnetem Erfolg beendet.

Viele Menschen haben mich auf meine sonore, klare und saubere Stimme aufmerksam gemacht, die sich gut für Werbung, Beiträge (Doku, Voice-Over, Imagevideos, etc.) oder Tonschleifen eignet. Während der Ausbildung entstand die Liebe zum professionellen Sprechen, weil es hier, meiner Meinung nach, nicht nur um saubere Informationsübertragung geht, sondern darum, dass Texte lebendig und bildhaft dargestellt werden.