Podcast & Buchrezension: Ist der Kapitalismus gescheitert?

Podcast & Buchrezension: Ist der Kapitalismus gescheitert?

Wirtschaftsinteressierte und Systemkritiker aufgepasst! Der Initiator der “Gemeinwohl-Ökonomie”, Christian Felber, spricht über den Kapitalismus, das erlebte Mobbing aus der Wissenschaft und über Spiritualität.

iTunesSoundCloudPodigeeRadio Österreich

Buchrezension

Autor: Christian Felber

Titel: “This is not economy: Aufruf zur Revolution der Wirtschaftswissenschaft“

Verlag: Deuticke Verlag

ISBN: ISBN 978-3-552-06402-7

Inhalt:

Der Initiator der Gemeinwohl-Ökonomie, Christian Felber, nimmt die Wirtschaftswissenschaften unter die Lupe. Warum haben sie eine so steile Karriere gemacht? Er hinterfragt auch was Ökonomie bedeutet und ob sie als eigenständige Disziplin überhaupt zu rechtfertigen ist?

Lesbarkeit:

Das Buch ist pointiert geschrieben. Es hilft, wenn man sich für Wirtschaft interessiert. Allerdings ist ein WU-Studium nicht die Voraussetzung, um sich mit den kritischen Punkten rund um den “Homo oeconomius” und sein gesellschaftliches Treiben auseinanderzusetzen.

Fazit:

Ich selbst habe vor Jahren noch bei Peter Bendixen Wirtschaftsethik studiert. Viele Ansätze der Gemeinwohl-Ökonomie sind gar nicht neu. Worin besteht denn nun der Unterschied zur Wirtschaftsethik?

Wenn die Neoklassische Ökonomie so falsch liegt, warum wird sie dann von so vielen Experten vertreten. Sind die wirklich alle Blindgänger?

Man muss ihm nicht in allen Punkten recht geben – besonders nicht, wenn er zwischen kleinlich sein und sozialromantisch pendelt – doch: Die Mainstream-Ökonomen mal zur Verantwortung zu ziehen, für die Missstände, die sich neben all dem Wohlstand ebenfalls entwickelt haben, ist jedenfalls wohltuend.