Presse

Tatjana Lackner schreibt neben bisher sechs Büchern auch regelmäßig für fünf Fachmagazine.
Hier sind ihre aktuellen Kolumnen:

Siri, Alexa und Co.: Unsere Sprache ist in Gefahr

Über 65 Milliarden Nachrichten werden täglich über den Facebook-Dienst versendet und etwa 55 Prozent der User verschicken laut einer Bitcom-Studie Audiodaten. Im Umgang mit Alexa, Cortana, Siri und Co. steht bereits ein großer Wandel bevor, der auch unsere Alltagssprache betrifft.

Das Grüne Heft: August 2019

„Der Sebastian Kurz traut sich nicht in Live-Debatten zu gehen.“

Der Wahlkampf kommt ins Rollen, doch nicht jede Rhetorik rockt:

Leadersnet.at: August 2019

Nationalratswahl: Zwischen Schnappatmung, Storytelling und Frames

Die bevorstehende Nationalratswahl fordert Tatjana in vielen Medien. Hier ihre Analyse für HORIZONT:

HORIZONT: August 2019

 

Rhetorik-Analyse: Die Sprach- Kniffe der 6 Spitzenkandidaten

Die Rhetorik des Wahlkampfs: Zwischen Schnappatmung, Storytelling und Frames. Hier Tatjana Lackners Analyse aller Herbst-Wahlkämpfer.

News.at: August 2019

 

Wie Spitzenpolitiker (nicht) sprechen sollten

Die Rhetorikkünste der wahlkämpfenden Spitzenkandidaten sind recht unterschiedlich. Ein Blick auf zerdehnte Vokale, Kiefersperren, Stehsätze und Stimmführung. Viele TV-Debatten stehen uns bis zur Nationalsratswahl noch bevor.

Die Presse: August 2019

SIRI, ALEXA UND CO.: SPRACHE IN GEFAHR

Neben aktuell diskutierten datenschutzrechtlichen Aspekten haben die kleinen virtuellen Helfer auch massive Auswirkungen auf den Umgang mit der Sprache, erklärt Sprach-Expertin Tatjana Lackner von „Die Schule des Sprechens“

iab. Austria: August 2019

Der Spion im Wohnzimmer: Alexa und Co. hören mit

„Die Konversation wird direktiver und verknappt“, warnt auch die Wiener Sprachwissenschafterin Tatjana Lackner. Höflichkeit sei bei Alexa und Siri nicht mehr gefragt, stattdessen hagle es zu viele rigide Anweisungen.

Tiroler Tageszeitung: August 2019

Sprachexpertin: Voice Assistants verändern die Kommunikation

Im Umgang mit Sprachassistenten sieht Tatjana Lackner einen großen Wandel in der Alltagssprache.

Der Eintritt der deutschen Privatsender in den österreichischen Fernsehmarkt hat maßgeblich zur Vereinheitlichung der Sprache unter Jugendlichen beigetragen. Jedoch sorgten die digitalen Assistenten für einen rigiden Befehlston und veränderten damit das Kommunikationsverhalten.

Horizont: Juli 2019