Presse

Tatjana Lackner schreibt neben bisher sechs Büchern auch regelmäßig für fünf Fachmagazine.
Hier sind ihre aktuellen Kolumnen:

COOL-Tour: Spezial mit Tatjana Lackner: Unruhen in Washington, Trump & Biden und Corona-Lage in Österreich

SoundCloud: Jänner 2020

COOL-Tour Spezial mit Tatjana Lackner: Das Corona-ABC

Eine Spezialausgabe der Sendung „COOL-Tour“ mit einem „Corona-ABC“: Tatjana Lackner, Politik-Expertin und Leiterin der Wiener Schule des Sprechens, erläutert im Wordrap-Talk mit Radio-Orange-Moderator Paul Buchacher die zentralen Begriffe, die dieses Corona-Jahr prägen – von A wie „Alles ist anders“ über O wie „Online-Konferenz“ bis Z wie „Zukunftsperspektive (2021)“.

SoundCloud: Dezember 2020

Podcast-Talk mit Tatjana Lackner: Tod von Karl Dall, Corona-Massentests und die neue Wiener Stadtregierung

SoundCloud: November 2020

Auf der Suche nach dem „Podcast des Jahres“

„Die Schule des Sprechens“ kürt zum dritten Mal den Podcast des Jahres im deutschen Sprachraum – Bis 10. Dezember 2020 kann noch eingereicht werden.

Podcastwelt: Oktober 2020

Podcast-Talk Tatjana Lackner US-Wahlsieg Joe Biden Folgen

Nach einem wahren Wahlkrimi hat sich Joe Biden gegen Donald Trump bei der US-Präsidentschaftswahl durchgesetzt. Mit Politik-Expertin Tatjana Lackner spreche ich über das Wahlergebnis und die möglichen Folgen. Biden stellt bereits einen Expertenrat zur Bekämpfung der CoV-Pandemie vor, obgleich er, wie auch die erste Vizepräsidentin Amerikas, Kamala Harris, erst am 20.1.21 vereidigt wird. – Im Gespräch geht es um weitere, spannende Aspekte: Kann Biden die gespaltene Nation, in der Armut, die wirtschaftliche Misere wegen Corona und vieles mehr Probleme darstellen, einen? Und wie dürfte das künftige Verhältnis zu Europa beschaffen sein?

TUNE IN:

SoundCloud: November 2020

Podcast-Talk Politik-Expertin Tatjana Lackner Terrror-Attentate in Wien

Fünf Tote, darunter der Attentäter, 17 Verletzte, sieben darunter schwer: Die traurige Bilanz der Terrorattentate in Wien. Es herrschen Trauer und Bestürzung. Der Attentäter, der nach dem Anschlag in der Wiener Innenstadt von der Polizei erschossen wurde, war 20 Jahre alt, hatte nordmazedonische Wurzeln und war einschlägig wegen terroristischer Vereinigung (Paragraf 278b StGB) vorbestraft. Bei dem jungen Mann handle es sich zweifelsfrei um einen Anhänger der radikalislamischen Terrormiliz Islamischer Staat (IS), heißt es. – Mit Politik-Expertin Tatjana Lackner spricht Moderator Paul Buchacher über die Ereignisse und das Phänomen des Terrors, das nun auch Österreich erreicht hat.

SoundCloud: November 2020