Selbstredend zum Erfolg

Selbstredend zum Erfolg

Kommunikation. Das Netzwerk Frau in der Wirtschaft holte sich Rhetorik-Tipps von Profi Tatjana Lackner:

„Wir sind stark, wir sind selbstbewusst und wir sind viele.“ So eröffnete Martha Schultz, Bundesvorsitzende des Unternehmerinnen-Netzwerks Frau in der Wirtschaft und Vizepräsidentin der Wirtschaftskammer Österreich, den Abend. Kommunikation sei ein beruflicher Erfolgsfaktor, der Frauen Chancen böte, erläuterte anschließend Rhetorik-Coach Tatjana Lackner: „Frauen sind in ihrer Argumentation tendenziell schlüssiger, im Wortschatz facettenreicher und haben oft ein besseres Gespür für Situationen“, führte sie aus. Dennoch gebe es einige Kommunikationsfallen, die typisch für Frauen seien. Wenn etwa Chefinnen beim Versuch, kompetent zu wirken, auf den Charme vergessen. Um zu lernen, ebendiese diese Fallen zu vermeiden, hatten Frau in der Wirtschaft und der Wirtschaftsbund die Kommunikations-Expertin zum Vortrag geladen.

Das Publikum zeigte sich begeistert. „Besonders den Hinweis zum Thema Storytelling nehme ich mit. Es stimmt: Mit den Kunden komme ich eher zusammen, wenn ich ihnen die Geschichte hinter meinen Produkten erzähle“,berichtete etwa Unternehmerin Melanie Eckhardt, die vor einigen Jahren als erste Frau in ihrer Familie den Bürstenmacherbetrieb von Vater und Großvater übernommen hat. „Tatjana Lackner hat mein Wissen zum Thema Kommunikation mit viel Charme und Fröhlichkeit aufgefrischt“, erzählte auch Waltraud Riegler, Landesvorsitzende Frau in der Wirtschaft Niederösterreich, die gemeinsam mit ihrem Sohn den Familienbetrieb, eine Glaserei, führt und sich besonders durch den Tipp, schwierige berufliche Gespräche vorab gedanklich durchzuspielen, bestätigt fühlte.